Luang Prabang-Vang Vieng-Vientiane

Der nächste Stop auf der Reise durch Laos war Luang Prabang. In der Stadt selber versuchen die Einheimischen einen durch viele Manöver um ein bisschen Geld zu erleichtern. Jedoch gibt es immer Mittel und Wege dies zu vermeiden. 🙂

In Luang Prabang selbst gab es für mich nicht zu viele spannende Sachen. Jedoch liegen vor der Stadt die Wasserfälle von Kouang Si. Leider will ungefähr jeder, der nach Laos kommt, diese Wasserfälle besichtigen. Aus diesem Grund haben Pablo und ich beschlossen in der Nähe der Wasserfälle zu übernachten und sie Abends und Morgens zu besuchen. Wir hatten die Wasserfälle ganz für uns allein. Dank der günstigen Position der Unterkunft mussten wir auch keinen Eintritt bezahlen.

Mit dem Bus sind wir weiter nach Vang Vieng. Jeder Rucksacktourist der vor 2013 in Laos war kennt diesen Namen. Es ist ein kleines Dorf in dem man mit Traktorreifen einen Fluss hinuntertreiben kann. Der Fluss ist entspannt genug für solche Aktivtäten. Jedoch lauern Hindernisse anderer Art am Fluss. Heute sind es nur noch ein paar Bars, vor 2013 waren es richtig viele. Auf den Speisekarten standen Gerichte wie Opiumshake oder Pizza mit Magic Mushrooms. Der Verkauf erfolgte ganz offen. 2011 sind angeblich 54 Touristen umgekommen. Ertrunken, von den riesigen Rutschen gefallen oder sie sind mit den “Ropeswings” nicht klargekommen. Inzwischen hat die Polizei eingegriffen und die Drogen werden nur noch in der Stadt offen verkauft. Was für ein Fortschritt.

Nach Vang Vieng sind Pablo, Kris und ich mit dem Bus weiter nach Vientiane.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s